Bitte unterstützen Sie uns !

 

Es braucht jetzt ein dringender Aufruf in und für ganz Kanada , aufgrund der erhöhten Selbstmord-Bereitschaft unter den indigenen Jugendlichen . Im Reservat von Attawapiskat wurde der Status -Ausnahmezustand erklärt, nachdem 11 Jugendliche an nur einem einzigen Tag , Selbstmord begangen haben. Dem folgten Hunderte von anderen Selbstmordversuchen in den letzten drei Monaten, innerhalb einer kleinen Gemeinschaft von nur 2000 Menschen.

In Attawapiskat, wie auch in vielen anderen Gemeinden / Reservate der First Nation in Kanada, leben die Menschen in einer verzweifelten Lage - keinen Zugang zu Trinkwasser, überbelegte Wohnräume . Die Eltern und Kinder werden aufgrund der Schulpflicht getrennt, denn die Kinder leben während ihrer Schulzeit,  in Internate usw.  Für die Kinder stellt dies  ein unvorstellbarer Härtefall dar, so zu leben.

 

Indigene-Kinder und Jugendliche leiden heute sehr darunter , weil ihre Eltern  gezwungen sind, ihre Kinder in externe Internate zu schicken, die ihrer Ansicht nach,  erstellt wurden, um der indigenen Jugend ihrer Tradition, Kultur und Identität zu berauben. In diesen Schulen wurden Indigene Schüler schwer misshandelt ,  ausgegrenzt, gemobbt. Es gab kein positives Verhalten    zur Förderung der Beziehungsfähigkeit gegenüber den Indigenen Mitschülern.

Tausende Selbstmordopfer  wurden zur letzten Ruhe, in Massengräbern gelegt oder einfach anonym beerdigt. Seit den letzten 140 Jahren, hat  the Indian Act of Canada ( Das Gesetz zur Regelung der Indigenen Völker Rechte ) auf verschiedene Wege die Rechte der Indigenen - Völker in Kanada, extrem eingeschränkt und selbst  ihre Grundrechte beschnitten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

           Bild Urheberrecht: Macleans.ca                        Bild Urheberrecht: National Post

 

 

Es ist sehr schwer vorstellbar das Kanada seine eigene versteckte Dritte Welt hat . Viele Bewohner der Reservate, leben ohne Strom  und fließendes Wasser. Unter anderem auch in Zelte, obwohl die Temperatur im Winter um die -40oC fallen kann. In Attawapiskat, leben 2000 Menschen auf ein unter 10 Quadrat-Kilometer kleines  Gebiet, welches zudem aufgrund der Schneeschmelze, jedes Jahr überflutet wird.

Glücklicherweise haben die kanadische Regierung und der kanadische Premier-Minister wichtige Schritte unternommen um die Beziehungen und Unterstützungen für die indigenen Völker zu festigen. Aber wir alle wissen, das dies im Hinblick der Interessen aller Bürger von Kanada, schwer umsetzbar ist . Zudem kann die kanadische Regierung nicht alle internen Probleme lösen   – Die indigene Bevölkerung hat mit der Selbstmord-Krise  ihren Höhepunkt erreicht und wir müssen , als Mitbürger unsere freundschaftlichen Beziehungen ausbauen und sofortige Hilfe leisten!

 

Unterstützen Sie diese Kampanie und teilen Sie bitte ihren Freunden und Familien mit:

 

- Zeigen Sie, dass Sie wirklich die Indigenen Völker unterstützen.

- Zeigen Sie der Regierung, dass diese  Situation, Sie wirklich beschäftigt.

- Lassen Sie die Jugend wissen, dass sie Geliebt wird / Beliebt ist!

I Love Attawapiskat & Canada’s Aboriginal Youth ist ein nationales Projekt, welches weltweit ausgebaut wird — Es sind sehr bekannte Fakten, dass bei den Indigenen Völkern, überall auf der Welt , die höchste Selbstmordrate statt findet. DIESER ZUSTAND MUSS ENDEN!

 

Geldspenden werden für Dienstleistungen verwendet, welche der Jugend zugute kommen, und innovative Lösungen zu Erbringen , die sie befähigen, eine bessere Zukunft für sich selbst und  ihren Gemeinden zu schaffen.

 

I Love Attawapiskat & Canada’s Aboriginal Youth  ist eine initiative von I Love First Peoples, eine Organisation, die den Kreislauf der Lebens-Armut bei den indigenen Kindern und Jugendlichen unterbrechen soll und dies durch bessere Bildung, ergänzend motivierend, an dem Schulunterricht weiterhin teilzunehmen. Unsere erfolgreichen Programme haben zu einem signifikanten Anstieg der Neu-Einschulungen und Senkung der Fehlzeiten im Unterricht geführt. Für mehr Informationen über unsere Aktionen , besuchen Sie bitte unsere Webseite www.ilovefirstpeoples.ca

 

 

Selbstmordbericht - Analyse und Fakten:

 

Ein Bericht aus dem Jahr 2010 zeigt, dass die Selbstmordrate bei der First Nation Jugend, im Alter unter 15 Jahren ,  bei dem 50-fachen des kanadischen Durchschnitts liegt. 

http://www.cbc.ca/news/canada/thunder-bay/first-nations-suicide-ontario-youth-1.3410909